Wissenswertes zum Thema Glastüren und Glasschiebetüren

Glastüren und ihre Vorteile

Mittlerweile bestätigt auch die Wissenschaft, was wir immer schon gefühlt haben: Tageslicht hebt die Stimmung und hat einen positiven Einfluss auf unser Innenleben. Da selbst die ausgefeiltesten künstlichen Leuchtmittel immer noch nicht die Reichhaltigkeit von natürlichem Sonnenlicht besitzen, gilt das Augenmerk moderner Architektur vor allem der Schaffung von möglichst großen Fensterflächen. Dies fängt bei bodentiefen Fenstern an und hört bei der Installation von Oberlichtern und Dachfenstern nicht auf. Geht es um die Maximierung der Lichtausbeute – damit möglichst viel freundliches Tageslicht Ihr Zuhause durchströmt – so können auch Innentüren aus Glas eine hervorstechende Rolle spielen. Sie erlauben es, dass ein Teil des Tageslichts eines Raumes auch in den benachbarten Raum gelangen kann – und umgekehrt! Weiterhin vermitteln Glastüren Offenheit, Transparenz und Leichtigkeit. Die einzelnen Räume wirken miteinander harmonisch verbunden, die Abgrenzung der einzelnen Raumeinheiten ist nicht mehr so streng und starr. So sorgt man mit Glastüren etwa in Großraumbüros für eine größere Wahrnehmung des „Miteinanders“.

Sicherlich gibt es auch Räume, welche man sanft vor Blicken schützen möchte, etwa Bad, WC oder bestimmte Besprechungsräume. Mit dezent satinierten bzw. mattierten Glasflächen sorgt man für Privatsphäre und bewahrt gleichzeitig das Mehr an Licht und ein Gefühl von Leichtigkeit und Transparenz. Ohne Zweifel passen Glastüren perfekt zu den Vorstellungen und Konzepten der modernen Architektur. Doch durch ihre Dezenz und Design-Vielfalt lassen sie sich auch hervorragend mit klassischeren Wohnstilen in Einklang bringen!

Entgegen der landläufigen Vorstellung sind Glastüren überaus robust und halten eine Menge aus. Das Material an sich besitzt eine sehr hohe Lebensdauer und Formbeständigkeit. Ein Verziehen, wie man es von Holztüren kennt, muss man nicht befürchten. Darüber hinaus bieten Glastüren ein signifikantes Maß an Schall- und Wärmedämmung!

Glastüren im Überblick

  • Mehr Licht in den Innenbereichen Ihres Zuhauses oder Gewerbeobjekts
  • Freundlich-transparente und grazil-elegante Anmutung
  • Räume wirken verbundener und größer, keine strenge Trennung der Raumeinheiten
  • Ausgesprochen hohe Lebensdauer
  • Exzellente Formbeständigkeit / kein „Verziehen“
  • Reinigung kinderleicht, besondere Pflege nicht nötig
  • Schall und Wärme werden gedämmt
  • Riesige Fülle an Ausführungen und raffinierten Designs

Wie sicher sind Glastüren, welche Ausführungen und Materialien gibt es?

Rein intuitiv kann man schnell davon ausgehen, dass eine Glastür einfach zu Bruch geht. Ist Glas denn nicht empfindlich und fragil?! Nun – tatsächlich ist Glas nicht gleich Glas, die Scheiben einer Glastüre etwas ganz anderes als etwa ein Weinglas. Moderne Glastüren bestehen allesamt aus Einscheibensicherheitsglas (ESG). Moderne thermische Produktionsverfahren – mit starker Erhitzung und rascher Abkühlung – erlauben die Fertigung von Glas, welches nicht nur robust und stoßfest ist, sondern auch biegefest. Und sollte es doch einmal zu Bruch gehen – wofür schon extreme Schläge nötig sind – dann zerbröselt es in kleine, weitgehend ungefährliche Krümel (das gleiche Glas wird auch bei den Scheiben eines KFZs verwendet). Beim Verbundsicherheitsglas (VSG) werden sogar zwei ESG mithilfe einer innenliegenden Folie fest miteinander verbunden. Die innenliegende Folie kann auch für attraktive optische Effekte sorgen, mit dem Vorteil, dass sie durch die außenliegenden Scheiben vor Beschädigungen oder Verschmutzung geschützt ist. Türen mit VSG sind noch robuster als Glastüren aus ESG und besitzen im Vergleich eine abermals erhöhte Schall- und Wärmedämmung.


Transparent, matt oder satiniert: Glastür-Oberflächen sorgen für spannende Lichteffekte

Grundsätzlich lässt sich festhalten: Glastüren sind Freunde des Lichts. Nicht nur, dass sie grundsätzlich für viel Helligkeit sorgen. Verschiedene Oberflächenbearbeitungen von Mattierung und Satinierung bis Tönung sorgen im Zusammenspiel mit dem wechselnden Licht für attraktive Effekte. Tag und Nacht, Tageslicht oder künstliches Licht … jedes Mal wechselt auf interessante Weise der Charakter der Glastür! Natürlich lassen sich die verschiedenen Bearbeitungsformen munter mischen bzw. ergänzen durch Rillenschliff oder interessante Applikationen, z.B. mit Schmelzglaselementen, oder per Siebdruck / Laser aufgebrachten farbigen Siebdruckmotiven. Schwarze, undurchsichtige Gläser mit eleganter porzellanähnlicher Oberfläche sind ein ganz eigenes Highlight. Erstaunlich, was durch die moderne Technik alles möglich ist bei Glastüren! (In diesem Zusammenhang sind Sie herzlich eingeladen, unsere spannende Türenausstellung zu entdecken).

Unsere Ausführungen bezogen sich bisher auf die klassische Ganzglastüre. Weiterhin gibt es noch folgende Glastür-Ausführungen:

  • Glasrahmentür (ein Holzrahmen fasst eine Glasfüllung ein)
  • Pendeltüren (diese öffnen sich zu beiden Seiten des Raumes)
  • Drehtüren (in aller Regel aus Glas und eher in öffentlichen Gebäuden zu finden)
  • Glasschiebetüren (dazu mehr im noch Folgenden!)

Kauftipps zu Glastüren

Zweifelsohne ist ersichtlich geworden, welche Fülle an spannenden Möglichkeiten existiert bei Optik und Design. Dies ist ja auch erst einmal vorteilhaft, haben Sie doch die Möglichkeit, die ideal passende Glastür für Ihre Wünsche und Vorstellungen zu finden! Doch die Suche nach der „Nadel im Heuhaufen“ ist gar nicht so einfach. Hilfreich ist da sicher die Beratung durch Fachleute, welche auf Basis Ihrer Angaben oder auch in Kenntnis Ihres (geplanten oder bestehenden) Zuhauses die passenden Vorschläge machen. Diese Fachleute können entweder Innenarchitekten und Raumausstatter, aber auch das erfahrene Personal des Fachhandels sein. Wir empfehlen Ihnen jedenfalls, diesen kleinen Aufwand zu betreiben, denn er lohnt sich unbedingt! Eine harmonisch aufeinander abgestimmte Inneneinrichtung vergrößert definitiv den Wohnkomfort, und der Kenner merkt direkt, dass hier mit Geist und Geschmack zu Werke gegangen wurde.

Oftmals lassen sich für neue Glastüren vorhandene Holz- oder Stahlzargen verwenden. Allerdings gilt es dort, das vergleichsweise hohe Gewicht der Glastüren zu berücksichtigen, damit es nicht zu einem Absinken kommt (das Flächengewicht einer Glastüre beträgt ca. 20 kg/m², das einer Innentür mit Röhrenspanplatte lediglich knapp 15 kg/m²! Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber zu Innentüren).

Sollten Sie kleine Kinder haben – oder oft zu Besuch – so mag es sinnvoll sein, keine komplett transparenten Glastüren zu verwenden. Denn diese werden gerne übersehen: mit schmerzhaften Folgen! Schon kleine Applikationen oder dezente Teilsatinierungen sorgen dafür, dass Ihre Glastüren nicht übersehen werden, ohne dass Sie auf das Mehr an Licht und Transparenz verzichten müssten.


Schiebetüren aus Glas

Der Nutzen von Schiebetüren
Neben dem Schwerpunkt auf Offenheit, Transparenz und viel Tageslicht zeichnet moderne Wohnkonzepte auch aus, dass Räume variabel genutzt werden können. Schiebetüren z.B. ermöglichen sowohl die Schaffung von getrennten kleinen Räumen als auch bei Bedarf von einem großen verbundenen Raum. So ist man gerüstet für die große Party und hat gleichzeitig für den Alltag das Geborgenheitsgefühl kleinerer Raumeinheiten. Ob offen oder geschlossen, eine Schiebetür wirkt nie unruhig – anders etwa als eine offenstehende „normale“ Zimmertür. Auch bei beengten Platzverhältnissen, wenn wenig Raum ist für ein öffnendes Türblatt, kann eine Schiebetür sinnvoll sein! Bei großen Sälen wiederum ermöglicht man mit einer breiten Schiebetür, dass auch größere Menschenmengen schnell und entspannt eintreten können. Schiebetüren sind klassischerweise aus Holz oder Glas, wobei Glasschiebetüren aus mehreren Gründen besonders beliebt sind. Diese möchten wir im Folgenden näher vorstellen.


Ausführungsvarianten bei Glasschiebetüren

Kugelgelagerte Gleittüren
Diese Ausführung benötigt eine im Boden montierte Führungsschiene, in der sie mithilfe von kugelgelagerten Rollen auf- und zugleitet.

Hängende Schiebetüren aus Glas
Manchmal ist eine Boden-Führungsschiene nicht möglich oder auch nicht erwünscht, etwa, wenn man einen durchgehenden Bodenbelag möchte und damit eine größere optische Verbundenheit der einzelnen Räume (was zweifelsohne sehr eindrucksvoll wirkt). In diesem Fall wird die Glasschiebetür von oben gehalten und schwebt über den Boden.

Glasschiebetüren mit einem oder zwei Flügeln
Diese Wahl hat Einfluss auf die maximale Breite der Türöffnung und ist mitunter abhängig von den gegebenen Möglichkeiten vor Ort. Schließlich brauchen der oder die Türflügel auch den seitlichen Platz, um sich öffnen zu können. Besonders elegant ist natürlich, wenn der oder die Türflügel in den Seitenwänden verschwinden. Allerdings lässt sich dies nur schwerlich im Nachhinein bewerkstelligen. Einfacher ist es, wenn Sie bei einem Neubau diese Variante direkt mit einplanen. Alternativ können die Türflügel auch hinter hohen Regal- oder Schrankwänden verlaufen. Selbstverständlich ist es kein „Muss“, dass die Flügel der Schiebetür verschwinden. Zum einen kann die Glasschiebetür mit attraktiver Optik selbstbewusst als Hingucker fungieren. Zum anderen lässt sich gerade eine Glasschiebetür als Teil eines Glaswandelements dezent und elegant davorschieben.

Was sind Qualitätsmerkmale bei Glasschiebetüren?
Bei Schiebetüren und natürlich auch bei Glasschiebetüren steht im Vordergrund, dass sich diese einfach und reibungslos betätigen lassen. Gerade im Verlauf der Jahre trennt sich hier qualitätstechnisch die Spreu vom Weizen, und minderwertige Ausführungen lassen sich immer schwerer öffnen und schließen. Im Gegensatz dazu vermittelt das einfache, reibungslose Öffnen einer Glasschiebetür echte Qualität und Mehrwert. Neben der Güte des Produkts ist natürlich auch die entsprechend fachgerechte Verarbeitung essentiell, bei der Sie ebenfalls nicht sparen sollten.

Im Bereich der interessanten Extras gibt es etwa Glasschiebetüren mit Selbsteinzug, was heißt, dass die Türe schon mit einem kleinen Anstoß automatisch in die jeweilige Endposition gezogen wird: wie von Zauberhand! Funktional und optisch ansprechend wiederum sind Klappgriffe, die in der Tür integriert sind.

Hiermit endet unser Exkurs in die Welt der Glastüren und Glasschiebetüren. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen nicht nur viel Wissenswertes, sondern auch die Begeisterung für diese interessanten Bauelemente vermitteln konnten. Wenn Sie auf den Geschmack gekommen sein sollten und/oder weitere Fragen haben, besuchen Sie uns gerne in Kirchseeon bei München! Unsere Türenberater helfen Ihnen gerne weiter.

Montage
Über uns