Modernes Parkett und individueller Service - Ihr Fachhandel für Rosdorf und Göttingen

➤ Entdecken Sie das umfassende Boden-Sortiment von HolzLand Hasselbach und besuchen Sie unsere große Fussbodenausstellung (1300m²) in Rosdorf.


Edle Parketthölzer von Eiche über Kirsche bis Buche

Wie Sie wissen, besteht der besondere Reiz von Parkett darin, dass es die ganze schöne Vielfalt der verschiedenen Holzarten voll zur Geltung bringt. Wie unterschiedlich sich ein Parkettboden zeigen kann! Die verschiedenen Farbtöne von dunkel-markant bis hell-elegant, kombiniert mit verschiedenen Maserungen von gleichmäßig bis dynamisch-lebhaft ... jede Parkettdiele ist ein Unikat aus der Natur! Vor allem die ungebrochen beliebte Eiche weist eine erstaunliche Spanne verschiedener Ausführungen und Farben auf, doch auch andere Holzarten wie Esche, Kirsche oder Nussbaum punkten mit ihrem ganz eigenen Charme.

Hier eine kleine Auswahl unserer Holzarten:

  • Eiche
  • Ahorn
  • Thermoeiche
  • Buche
  • Nussbaum
  • Kirsche

Parkett modern oder klassisch? Sie haben die Wahl!

Der Echtholzboden Parkett gehört immer noch zu den exklusivsten Bodenbelägen, die auf dem Markt erhältlich sind. Der Charme des Naturmaterials Holz ist einfach zeitlos, der Facettenreichtum der verschiedenen Holzarten immer wieder erstaunlich. Und damals wie heute wird aus dem schönen Rohstoff Holz durch beste Manufakturkunst ein Bodenbelag, der die Einrichtungsliebhaber begeistert, nicht nur rund um Göttingen, sondern weltweit. Von den edlen Parkettböden im Schloss von Versailles bis zu exklusiven handgehobelten Landhausdielen reicht die Tradition dieser schönen Böden. Doch Parkett ist nicht nur ein Genuss für die Augen, sondern begeistert auch durch seine Wärme und den positiv regulierenden Effekt auf das Raumklima. Und nicht zuletzt ist im Zeitalter der schwindenden Ressourcen der nachwachsende Rohstoff Holz das perfekte Werkmaterial für unsere heutige Zeit! 


Parkett in seiner ganzen Vielfalt: Massivparkett und Fertigparkett

Massiv- bzw. Stabparkett

Sehr unterschiedlich und gleichermaßen bekannt und beliebt sind Massivparkett und 3-Schicht-Parkett. Ersteres, das Massivparkett, wird im Privathaushalt vor allem als Stabparkett verlegt. Sicherlich kennen Sie die kunstfertigen Muster wie das klassische Fischgrät-Muster aus alten, edlen Herrenhäusern. Der erfahrene Parkettverleger verlegt Ihnen das Muster Ihrer Wahl – die exklusive Ausstrahlung von Exklusivparkett ist nur schwer zu toppen.

3-Schicht bzw. Fertigparkett

Diese Parkettart mit ihrem dreischichtigen Aufbau erfreut sich großer Beliebtheit, weil sie sich ähnlich wie Laminat einfach per Nut und Feder ineinanderklicken und so auch schwimmend verlegen lässt. So kann auch der halbwegs geübte Heimwerker seinen Parkettboden verlegen. (Allerdings empfehlen wir die Verlegung durch die Profis, z.B. unser hauseigenes Montage-Team - in Kombination mit Trittschalldämmung oder vollflächiger Verklebung.)

Übrigens: Kennen Sie schon Bambus-Parkett? Dieses extrem robuste Parkett, welches sogar in strapazierten öffentlichen Bereichen wie Museen ausliegt, verfügt über eine große Dauerhaftigkeit, das Gras Bambus ist dank seines rasanten Wachstums ein hervorragender ökologischer Werkstoff!

Optik und Stil: vom Schiffsboden-Parkett bis zur Landhausdiele

Die Begriffe Schiffsboden oder auch Landhausdiele bezeichnen keine eigene Parkettart, sondern eine Dielen-Optik. Sprich: Wie groß sind die einzelnen Dielen? Dies hat einen großen Einfluss auf die Wirkung des Bodens. Die kleinen Stäbe vom bekannten Dreistab-Schiffsboden sorgen für eine dynamische Raumwirkung und eignen sich gut auch für kleinere Räume. Sie sind im Vergleich auch die günstigere Variante bei Parkett. Bei der Landhausdielenoptik wiederum sorgen prächtige große Dielen für eine erhabene ruhige Wirkung, die sich insbesondere für große repräsentative Räume eignet. Der Charakter der verschiedenen Holzarten kommt bei Landhausdielen voll zur Geltung, insbesondere eine markante Maserung sieht bei Landhausdielen einfach klasse aus! Kein Wunder, dass Landhausdielen-Parkett aktuell extrem begehrt ist.


Der Parkett-Kauf: keine Ausgabe, sondern Investition!

Parkettböden werden in der Regel für das Eigenheim bzw. die eigene Immobilie gekauft. Und da Parkett extrem dauerhaft ist, wenn man es halbwegs gut pflegt, ist das investierte Geld nicht „verloren“, sondern steigert neben dem Wohnkomfort den Wert Ihrer Immobilie! Denn anders als andere Böden nutzt sich Parkett nicht dauerhaft ab. Zum einen bilden Gebrauchsspuren den Charme von Parkett – kein Wunder, dass künstlich gealterte Parkettböden begehrt sind und sogar die Böden aus alten Berghütten herausgerissen und zu Höchstpreisen verkauft werden! Zum anderen hat man nach vielen Jahren die Möglichkeit, den Parkettboden abzuschleifen und wieder wie neu aufzubereiten, wenn man wirklich möchte. Je nach Dicke der Nutzschicht ist dies mindestens 2-3 mal möglich! 

Hasselbach Erlebniskatalog 2019

Die besten Ideen für ein schönes Zuhause INTERAKTIV erleben und unser Parkett direkt vergleichen.

Parkett jetzt vergleichen

Die Bodenauswahl als Erlebnis – in unserem Parkettstudio

Wir könnten an dieser Stelle noch seitenlang über Parkett schwärmen, doch am besten ist immer noch, Sie erleben die ganze Vielfalt von Parkett in Natura! Sie werden staunen, was für tolle Varianten es gibt über das magere Angebot der durchschnittlichen Baumarktfiliale hinaus!

Virtueller Rundgang

Starten Sie hier einen 360° Rundgang durch unsere gesamte Ausstellung.

360° Rundgang starten

In unserer Bodenausstellung wird der Kauf von Parkett zum Erlebnis. Original verlegte Musterböden verschaffen nicht nur einen Eindruck von der optischen Wirkung, sondern auch Haptik, Wärme und Laufgefühl lassen sich mit allen Sinnen entdecken. Und unsere freundlich-kompetenten Bodenberater helfen Ihnen bei der Suche nach dem perfekten Parkett-Traum! Darüber hinaus beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um Parkett.

Übrigens finden Sie schon auf unserer Website jede Menge spannende Infos rund um Parkett und andere Böden in unserer umfangreichen Ratgeber-Sektion:

Entdecken Sie auch die vielfältigen Oberflächenstrukturen:

Top-Marken und bester Service rund um Parkett

Wie schon erwähnt, sind es vor allem die Top-Marken bei Parkett, welche immer wieder neue aufregende Parkett-Kreationen präsentieren. Bei uns erhalten Sie natürlich stets alle heißen Parkett-Trends, wie z.B. handgealterte Landhausdielen oder auch edle, handgehobelte strukturierte Dielen, welche die ganze handwerkliche Meisterschaft von Top-Marken wie Parador, HARO und Barth vor Augen führen. Auch die Fachhandelsmarke HQ ist bei uns erhältlich – von und für den Holzfachhandel geschaffen mit Fokus auf exzellente Qualität mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis!

Als besonderen Service bieten wir Ihnen auch unser Bodenstudio. Wie sehen die verschiedenen Parkettvarianten in Ihren vier Wänden aus?

Bodenstudio jetzt ausprobieren

Keine Frage: Service wird bei uns großgeschrieben, nicht nur bei Parkettböden. Ob die kompetente Fachberatung, die große Erlebnisausstellung oder auch unser hauseigener Lieferservice ... wir geben täglich alles dafür, um Sie zu begeistern. Dazu gehört auch unsere Best-Preis-Garantie! So können Sie sicher sein, dass Sie stets einen exzellenten Preis zahlen.

Ratgeber Fußbodenheizung und Parkett
Haben Sie noch Fragen zum Thema Parkett über einer Fußbodenheizung? Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zum Ratgeber gehen

Parkett plus Verlegung – das perfekte Rundum-Sorglos-Paket

Nicht jeder hat Zeit, Lust oder auch die Erfahrung, um sein Parkett selber zu verlegen. Doch wo findet man einen vertrauenswürdigen Verlege-Service, bei dem garantiert ist, dass der Boden schnell, sauber und fachgerecht verlegt wird, und dies zu einem fairen Preis?
Setzen Sie doch auf unseren hauseigenen Montage-Service! Unsere Fachkräfte kennen sich natürlich mit den Produkten unseres Sortiments bestens aus und verfügen über langjährige Erfahrung. Ein weiterer Vorteil: Sie kennen direkt den gesamten Preis des Projekts schon im Vorfeld und können so sicher kalkulieren.


Häufig gestellte Fragen (FAQ Parkett)

Worin unterscheiden sich die Oberflächen von Parkett?

Nicht zuletzt durch die Behandlung der Oberfläche eines Parkettbodens ergeben sich unterschiedliche Effekte, die sich sowohl auf die Optik, als auch auf die Haptik und das Laufgefühl auswirken können. Unterscheiden lassen sich der Schutz durch Parkett-Lack oder -Öl und die Strukturierung der Holzoberfläche durch Schleifen, Bürsten, Hobeln etc. Darüber hinaus gibt es noch viele Farbeffekte vom Kälken bis zum Räuchern oder auch kleine Glanzpartikel auf der Oberfläche.

Parkettlack oder Öl?

Versiegeltes bzw. lackiertes Parkett
Bei lackiertem Parkett stehen Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit im Vordergrund. Der Parkettlack bildet eine geschlossene, dichte Schutzschicht über dem Holz – der Lack dringt nicht in das Holz ein. Es kann ganz einfach gereinigt werden durch nebelfeuchtes Wischen. Die Oberfläche ist – egal, ob Mattlack oder Glanzlack – stets leicht glänzend. Durch die geschlossene Lackschicht kann das Parkett nicht „atmen“ und dadurch auf positive Weise das Raumklima beeinflussen. Es fühlt sich auch weniger warm an als geöltes Holz. Wenn es doch einmal Macken oder deutlichere Kratzer gibt, ist die Ausbesserung aufwändig. Und ein späteres Abschleifen ist bei lackiertem Parkett schwieriger.

Geöltes Parkett
Hier kommt ein Naturöl zum Einsatz, welches tief in das Parkettholz eindringt, um es vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen. Das Parkett behält seine Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen und abzugeben an die Raumluft. Es fühlt sich auch wärmer und natürlicher an. Allerdings gilt es, das Parkett regelmäßig nachzuölen. Praktischerweise lassen sich Reinigen und Pflegen bei Parkett kombinieren, z.B. durch spezielle, rückfettende Holzseifen. Bei geöltem Parkett lassen sich partielle Beschädigungen gut ausbessern. Auch ein späteres Abschleifen ist gut möglich. Zum klassischen Parkettöl gibt es noch Spezialvarianten, z.B. die Kombination mit Wachs für eine zusätzliche Schutzschicht oben oder auch UV-geöltes und oxidativ geöltes Parkett, welche eine besonders hohe Strapazierfähigkeit bewirken, ohne dass das Parkett seine Fähigkeit zu atmen verliert.

Fazit
Sicherlich passt aus unserer Sicht das Ölen besser zum Naturmaterial Holz, aus dem Parkett gemacht wird. Es unterstreicht sowohl von der Haptik als auch von der Optik mehr die Natürlichkeit des verwendeten Werkstoffs. Doch natürlich hat je nach Anforderung und Geschmack auch das lackierte Parkett absolut seine Berechtigung! Schlussendlich gibt es hier kein besser oder schlechter.

Parkett: gebürstet, handgehobelt, gealtert oder glattgeschliffen?

Das Holzfurnier eines Mehrschicht-Parkettbodens bzw. die Oberseite von Massivparkett lässt sich ganz unterschiedlich strukturieren. Die „Basisversion“ ist natürlich erst einmal eine glatt geschliffene Oberfläche, welche ein ruhiges elegantes Oberflächenbild erzeugt. Doch tatsächlich liegen handwerkliche Strukturierungen im Trend, da sie die Natürlichkeit des Werkstoffs Holz, aber auch einen gewissen Manufakturcharakter bewirken. Beliebt ist gebürstetes Parkett, bei dem weichere Holzbestandteile herausgebürstet werden und die Jahresringe betont. Geschropptes bzw. gehobeltes Parkett ist mit einem Hobel bearbeitet, um interessante, prägnante Oberflächenstrukturen zu schaffen. Es gibt sogar handgealtertes Parkett, bei dem schon ab Werk dem Parkett der Vintagecharme eines alten Parkettbodens verliehen wird.

Andere Kunden interessieren sich auch für:

Massivholzdielen
Vinyl- & Designboden
Laminat
  • Produkte
  • Ratgeber
  • Montage
  • Kataloge
  • Service
  • Über uns
Montage